Fünf Landesmeistertitel für die Taekwondo-Kämpfer des VfL BerghausenNeun Wettkämpfer des VfL Berghausen-Gimborn machten sich am vergangenen Samstag auf den Weg nach Duisburg.

Hier fand die Landesmeisterschaft der NWTU (Nordrhein-Westfälischen-Taekwondo-Union) unter Einhaltung der aktuellen Corona-Regeln statt. Ca. 200 Taekwondo-Wettkämpfer kamen auf diesem Turnier zusammen und kämpften um die begehrten Landesmeistertitel.

Den Anfang für die Berghausener machte die Jüngste des Teams. Anike Rudolph gab ihr Wettkampf-Debüt und kämpfte sich gleich bis ins Halbfinale vor. Hier lieferte sie sich einen spannenden Kampf gegen die spätere Siegerin ihrer Klasse, bei dem sie trotz ihrer guten Leistung das Nachsehen hatte. Dies bedeutete Platz 3.

Ebenfalls den 3. Platz belegten Timo Schoppmann und Selim Akyildiz.

Bis ins Finale kämpfte sich Ronja Jungbluth vor. Leider musste sie sich dann im Finale ihrer international sehr erfahrenen Gegnerin geschlagen geben. Platz 2 für Ronja.

Noch besser lief es für den Rest des Teams. Trainer Fabian Schneider ging bei diesem Turnier auch an den Start und dominierte seinen Halbfinalkampf in der Seniorenklasse von Anfang an. Er traf seinen Gegner mit guten Kombinationen, sodass die Kampfrichter den Kampf bereits in der 2. Runde mit einer deutlichen Führung von 46:11 Punkten für Fabian vorzeitig beendeten. Dies bedeutete den Einzug ins Finale. Hier lieferte sich Fabian mit seinem Gegner aus Düsseldorf einen Kampf auf Augenhöhe. Nach einem nervenaufreibenden Finalkampf mit mehreren Führungswechseln gelang es ihm aber, einen kühlen Kopf zu behalten und den Kampf für sich zu entscheiden. Platz 1 und den Titel des Landesmeisters für unseren Trainer Fabian.

Danach war Melina Schneider dran. Sie zeigte einen starken Halbfinalkampf gegen ihre erfahrene Gegnerin aus Solingen. Melina kämpfte taktisch gut und setzte ihre Gegnerin ständig unter Druck. Am Ende konnte sie ebenfalls mit einer klaren Führung von 15:3 ins Finale einziehen. Hier drehte sie dann richtig auf und ließ ihrer Gegnerin nicht den Hauch einer Chance. Bereits nach der 1. Runde führte sie mit 23:2 Punkten so deutlich, dass der Kampf vorzeitig beendet und für Melina entschieden wurde. Glücklich nahm Melina den Pokal und den zweiten Landesmeistertitel für den VfL Berghausen-Gimborn entgegen.

Madita Rudolph machte es den beiden nach. Auch sie kämpfte sich bis ins Finale vor. Hier zeigte sie von Anfang an, was in ihr steckt. Madita punktete fast sekündlich mit starken Treffern und setzte ihre Gegnerin mächtig unter Druck, sodass auch ihr Kampf bereits frühzeitig nach der 1. Runde mit einem mehr als deutlichen Punktestand von 37:4 für sie entschieden wurde. Ebenfalls Platz 1 für Madita.

Finn Prawitt und Hanna Düster zogen nach und setzten sich in ihren Klassen durch. Zwei weitere erste Plätze gingen an die beiden. Dies bedeutetet Landesmeistertitel vier und fünf für den VfL Berghausen-Gimborn. Mehr als zufrieden, dass sich alle Wettkämpfer platzieren konnten und mit gleich fünf Landesmeistertiteln im Gepäck, traten die Wettkämpfer und Betreuer den Heimweg an.

In der Vereinswertung des Turniers belegt der VFL Berghausen damit einen guten 7. Platz.

Fotos: Markus Prawitt , R+R Fotografie: Andreas Rudolph

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
Translate »