VfL Berghausen Vollkontaktler erfolgreich auf hohem Niveau

06/10/2019 Aus Von Unser Oberberg

Gestern machten sich fünf Kämpfer des VfL Berghausen auf den Weg nach Bonn. Hier fanden die Int. Masters NRW statt. Die Int. Masters NRW gehört zu einem der Final 6 Turniere der Deutschen Taekwondo Union und wird somit als Bundesranglistenturnier gewertet. An diesem Tag starteten ca. 450 Sportler aus 7 verschiedenen Nationen.
Den Anfang für den VfL machte Madita Rudolph, die in einem stark besetzten Pool aus 8 Gegnerinnen startete. Im Viertelfinale musste sie sich einer starken Kontrahentin aus Belgien stellen. Beide lieferten sich einen super Kampf, in dem Madita alles gab. Am Ende reichte es dann leider nicht für den Sieg und Madita musste sich der späteren Siegerin geschlagen und mit dem 5. Platz zufriedengeben.
Besser lief es für die anderen Sportler des VfL Berghausen.
Finn Prawitt kämpfte sich bis ins Finale vor, wo ihm dann ein Gegner des Landeskaders Sachsen-Anhalt gegenüberstand. Hiervon ließ Finn sich nicht beeindrucken und zeigte eine starke Leistung. Nach mehreren Führungswechseln und einem äußerst spannenden Kampf lautete das Endergebnis 9:9. Deshalb ging es in die 4. Runde, in der Finn dann leider etwas Glück für einen Siegtreffer fehlte. Somit Platz 2 für Finn.
Ebenfalls erst im Finale zu stoppen war Ronja Jungbluth. Ronja gab alles, doch hatte leider am Ende ebenfalls das Nachsehen gegen eine starke und größere Gegnerin aus Hamburg. Ebenfalls Platz 2 für Ronja.

Erfolgreich auf hohem Niveau

Fabian Fischer und Jana Prawitt setzten dem ganzen noch einen auf.
Fabian Fischer kämpfte sich bis ins Finale vor, wo ihm dann ein starker Gegner aus Lengerich gegenüberstand. In der ersten Runde noch fand Fabian nicht so gut in den Kampf und ging mit 4:10 Punkten Rückstand in die Pause. Diese nutzte er um sich zu sammeln und setzte dann in der nächsten Runde die mit seinem Coach besprochenen Taktiken gut um, sodass er den Kampf am Ende der 2. Runde auf einen Ausgleich von 14:14 Punkten verkürzen konnte. Völlig motiviert und wie ausgewechselt ging es dann in die 3. Runde, in der Fabian seinem Gegner nicht mehr den Hauch einer Chance ließ. Fabian punktete fast sekündlich mit harten und gezielten Treffern, so dass er am Ende seinen Gegner mit einer Führung von 36:19 Punkten zur Aufgabe zwang. Super Leistung und der verdiente 1. Platz für Fabian.
Ebenso gut lief es an diesem Tag für Jana Prawitt, die sich in ihrer Gewichtsklasse durchsetzen konnte und somit den zweiten 1. Platz entgegennahm.
Betreut und gecoacht wurden die Sportler von Fabian Schneider und Timo Schoppmann, die mit der Leistung ihrer Sportler auf einem solch hohen Niveau mehr als zufrieden die Heimreise antreten konnten.

Bilder: Markus Prawitt

Aktuelle Top-Angebote der Telekom, Online-Vorteile, Attraktive Prämien