Umweltschutz: Bienenwachstücher: Plastikfreie Verpackung

27/10/2019 0 Von Unser Oberberg

Wenn gekocht wird, bleiben ab und an Reste übrig. Bisher war es dann so, dass eine Dose sammt passenden Deckel gesucht werden musste, um die Reste im Kühlschrank zu lagern. Wurde der Deckel nicht gefunden, so wurde zum verschließen Frischhaltefolie verwendet.

Da die Verwendung der Frischhaltfolie suboptimal und nicht nachhaltig ist. Gibt es Etwas neues: Bienenwachstücher.

Vorteile von Bienenwachstüchern

Bienenwachstücher bestehen aus einem Baumwoll-Musselin Stoff umhüllt von einer Schicht aus Bienenwachs und Jojobaöl. Manchmal wird auch Baumharz hinzugefügt. Bienenwachs und Jojobaöl bringen von Natur aus antibakterielle Inhaltsstoffe mit und eignen sich daher sehr gut, um Gemüse, Obst, Käse darin einzuwickeln. Die Tücher sind nicht für rohes Fleisch geeignet. Die Tücher, können in der Hand leicht erwärmt werden, dadurch schmiegen sie sich an jede Form gut an. Sie haben durch den Wachs eine gewisse Festigkeit und behalten so ihre Form.

Nicht zu warm, bitte!

Die Tücher können immer wieder verwendet werden und haben eine Haltbarkeit von bis zu einem Jahr. Frischhaltefolie wird in der Regel schon nach 24 Std. entsorgt. Nach dem Gebrauch kann man die Bienenwachstücher ganz einfach mit einem kalten feuchten Lappen abwischen und lufttrocknen lassen.

Die Bienenwachstücher passen sich den meieten Gegebenheite an. Doch zu große Hitze mögen die Tücher nicht. Man sollte die Tücher nicht mit heißem Wasser reinigen, auf der Heizung trocknen oder heiße Speisen damit ab decken. Der Wachs in den Tüchern reagiert, ähnlich wie Kerzen, auf zu große Wärme und schmilzt dann.

Vorsicht! Für Fleisch und Wurst ist das Tuch aufgrund der eingeschränkten Reinigungsmöglichkeit nicht geeignet!

Bienenwachstücher kaufen

Ursprünglich wurden die Bienenwachstücher in Neuseeland entwickelt. Über die USA kam diese Erfindung nach Europa. Im Gedanken des Naturschutzes und der CO2 Bilanz, macht es natürlich mehr Sinn die Tücher hier zu kaufen.

Die Bienenwachstücher werden, je nach Hersteller, aus Bio-Baumwolle Musselin, Bienenwachs, Jojobaöl und Baumharz hergestellt und sind bis zu einem Jahr verwendbar.

Vorteile und Wissenswertes:

  • Die antibakteriellen Eigenschaften des Bienenwachstuches halten Deine Lebensmittel länger frisch.
  • Das Tuch ist sehr flexibel und passt sich durch die Wärme der Hände an die unterschiedlichsten Formen an – zum Abdecken von Schüsseln oder direktes Einwickeln von Lebensmitteln (nicht für rohes Fleisch geeignet).
  • Saubermachen: Einfach das Bienenwachstuch mit kaltem Wasser und evtl. mit mildem Spülmittel abwischen und an der Luft trocknen lassen.

Hier finden Sie Vorschläge. Mit dem Kauf über diese Links unterstützen Sie „Unser Oberberg“. Ihnen entstehen dadurch keine Mehrkosten.