Stark schwankender Mofafahrer – Blutprobe

26/02/2019 Aus Von Unser Oberberg

Ein 56-jähriger Engelskirchener fuhr am Montagabend (25.Februar) mit seinem Mofa auf der L 302 in Richtung Engelskirchen. Ein Streifenwagen befand sich hinter ihm und beobachtete, dass der Mofafahrer stark schwankende Fahrbewegungen machte und drohte umzufallen. Mehrfach bremste oder beschleunigte er abrupt. Die Beamten entschlossen sich, den Mofafahrer anzuhalten. Bei der Kontrolle stellten sie starken Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von etwa 1,5 Promille. Für den 56-Jährigen endete damit seine Fahrt. Er musste eine Blutprobe abgeben und blickt nun einem Verfahren entgegen.