Angebliche Anrufe von der Polizei

31/01/2019 0 Von Unser Oberberg

Lassen Sie sich nicht täuschen!

Hückeswagen / Oberbergischer Kreis (ots)

In den vergangenen Tagen sind der Polizei wieder mehrere Anrufe von sogenannten „falschen Polizeibeamten“ gemeldet worden. Die Betrüger riefen zwischen dem 27. und dem 29. Januar zu später Stunde bei zumindest fünf Menschen in Hückeswagen an und berichteten davon, dass es konkrete Hinweise auf einen unmittelbar bevorstehenden Einbruch in die Wohnung der Angerufenen gäbe. In zwei Fällen waren die Gespräche zu diesem Zeitpunkt bereits beendet, da die anvisierten Opfer die Masche kannten und auflegten. In den anderen Fällen fragten die Betrüger nach Wertsachen im Haus – aber auch hier kamen die Betrüger zum Glück nicht zum Erfolg.

 

Das Ziel der Betrügern besteht darin ihre Opfer so sehr zu verunsichern, dass diese Wertsachen im Haus an angebliche Polizeibeamte in zivil übergeben oder auch vor dem Haus deponieren, um so vor dem Zugriff von Kriminellen geschützt zu sein. Es passiert genau das Gegenteil – nach der Übergabe der Wertsachen sind diese in der Regel unwiederbringlich verloren. Unterstützt werden die Anrufe oftmals auch von manipulierten Telefonnummern, die dann im Display der Opfer eine Telefonnummer der Polizei anzeigen. Leider kommen die wortgewandten Täter immer wieder mit der Masche zum Erfolg. Lassen Sie sich nicht täuschen – die Polizei wird Sie nie nach Wertsachen in ihrem Haushalt fragen oder sogar Wertsachen zur Aufbewahrung übernehmen. Der beste Schutz vor Betrügern ist es, deren Maschen zu kennen. Informieren können Sie sich bei Ihrer Polizeilichen Beratungsstelle oder auch auf den Internetseiten der Kriminalprävention: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/

Quelle: Presseportal